Browsing articles in "Krankenversicherungen"
Dez 14, 2016
Stina Schmidt
Kommentare deaktiviert für Zweite Meinung beim Arzt einholen – Kosten selbst tragen?

Zweite Meinung beim Arzt einholen – Kosten selbst tragen?

Arzt Büro Arztunterlagen

Grundsätzlich haben Patienten das Recht in Deutschland, das Krankenhaus und den Arzt frei zu wählen und nach Belieben zu wechseln. Zudem kann sich der Patient gerne eine ärztliche Zweitmeinung einholen, zumindest steht es so in der „Charta der Patientenrechte“ von 2003. Doch wie sieht das in der Realität aus? Wird der behandelnde Arzt sauer, wenn man sich eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt holt? Und wer muss diese Zweitmeinung eigentlich bezahlen? Kommen die Krankenkassen dafür auf oder muss man selbst ins eigene Portemonnaie greifen, um mehr Informationen zu bekommen? Diese und weitere Antworten haben wir für euch, damit ihr alles über die Zweitmeinung beim Arzt wisst. Continue reading »

Jan 9, 2013
admin
Kommentare deaktiviert für Die Abschaffung der Praxisgebühr

Die Abschaffung der Praxisgebühr

Wer in der gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, der weiß ganz sicher, worum es sich bei der Praxisgebühr handelt. Schließlich konnten sich die meisten Versicherten mit dieser nie anfreunden. Jetzt endlich hat der Bundesrat entschieden, die Praxisgebühr wieder abzuschaffen.

Praxis

Rainer Sturm / pixelio.de

Die Praxisgebühr – Was ist das?

  Continue reading »

Nov 28, 2012
admin
Kommentare deaktiviert für Die gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung

Dass in Deutschland einen Krankenversicherungspflicht besteht, hat sich inzwischen herumgesprochen. So ist der Großteil der Deutschen in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Andere wiederum nutzen die Gelegenheit, sich in der privaten Krankenversicherung anzumelden. Dies jedoch funktioniert nur unter bestimmten Umständen, beispielsweise wenn es sich um eine selbstständig tätige Person handelt oder um einen Arbeitnehmer, der ein sehr hohes Einkommen erzielt. Trifft dies nicht zu, ist der Arbeitnehmer automatisch bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert.

 

krankenversicherung

Gerd Altmann / pixelio.de

Wen versichert die gesetzliche Krankenkasse noch?

 

Natürlich sind es nicht nur die Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Menschen, die arbeitslos sind oder andere Sozialleistungen empfangen, sowie beispielsweise Rentner (sofern sie nicht in der privaten Krankenversicherung gemeldet sind), werden ebenfalls in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert.

Continue reading »

Nov 26, 2012
admin
Kommentare deaktiviert für Gesundheit: die Inhalte einer Zahnzusatzversicherung

Gesundheit: die Inhalte einer Zahnzusatzversicherung

Zu kaum einem Arzt gehen die Menschen weniger gern als zum Zahnarzt. Das liegt sicher nicht nur daran, dass man Angst vor der Behandlung hat. Eher ist es die Angst vor der Rechnung, die man für einen Zahnersatz erhält. Diese kann nämlich je nach Behandlung recht teuer ausfallen. Der Heil- und Kostenplan der Krankenversicherungen sieht vor, dass man nur einen geringen Anteil erstattet bekommt. Den Rest muss jeder Patient aus eigener Tasche finanzieren. Besser man hat dann eine Zahnzusatzversicherung in der Hinterhand, die den Luxus des Zahnersatzes übernimmt.

 

Zahnpflege

Continue reading »

Jun 1, 2012
admin
Kommentare deaktiviert für Krankenversicherungen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Krankenversicherungen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Das Thema Krankenversicherung wird uns alle unser ganzes Leben lang begleiten. Schließlich gibt es in der heutigen Zeit so viele Möglichkeiten wie nie zuvor, sodass es nicht immer leicht ist, die perfekte Krankenkasse zu finden.

 

Generell sollte bekannt sein, dass es die gesetzliche Krankenversicherung, die private Krankenversicherung und die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung gibt. Außerdem hat der Versicherte die Chance, etwaige Zusatzversicherungen abzuschließen, beispielsweise für Zahnersatz oder die Leistung von Krankentagegeld.

 

In der gesetzlichen Krankenversicherung sind alle Arbeitnehmer, aber auch Empfänger von Sozialleistungen versichert. Die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung berechnen sich beim Arbeitnehmer nach dem Bruttoeinkommen. Leistungen der Leistungsempfänger werden von den entsprechenden Stellen des Bundes bezahlt, sodass diese Gruppe keine eigenen Beiträge in die Krankenversicherung einzahlt. Arbeitnehmer, die ein hohes monatliches Einkommen haben, können zudem die Möglichkeit nutzen, eine private Krankenversicherung abzuschließen, die oft die besseren Leistungen bieten kann. Auch Selbstständige oder Freiberufler können sich in der privaten Krankenversicherung versichern. In diesem Fall werden die Beiträge jedoch auf keinen Fall nach dem Einkommen berechnet, sondern vielmehr nach dem Alter und Krankheitsbild des Antragstellers. Vorteilhaft hieran ist, dass mit einem steigenden Einkommen jedoch nicht die Beiträge für die private Krankenversicherung nach oben angeglichen werden.

 

Selbstständige und Freiberufler, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert bleiben können, können sich jedoch nicht nur privat versichern, sondern auch die Gelegenheit nutzen, die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung zu wählen. Diese erbringt die gleichen Leistungen wie die normale gesetzliche Krankenversicherung, weshalb sich in diesem Fall viele Menschen für die besseren Leistungen der Privatversicherung entscheiden. Hinzu kommt, dass die Beiträge für die freiwillige Krankenversicherung nach dem Einkommen berechnet werden und daher variieren können. Deshalb ist die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung bei weniger Leistungen nicht selten kostenintensiver als die Beiträge, die für die private Krankenversicherung anfallen. Jedoch – und auch dies sollte unbedingt bekannt sein – kommt man aus der privaten Krankenversicherung nicht so einfach wieder heraus. Wer also hohe Einbußen im Bereich der Selbstständigkeit zu verbuchen hat, der kann nicht einfach die Versicherung kündigen. Oft zieht dies viele Prüfungsverfahren mit sich, die zum Teil sehr lange dauern können. Deshalb sollte bereits im Vorfeld sehr genau überlegt werden, für welche Art der Krankenversicherung es sich lohnt, zu bezahlen. Jeder muss hier seine ganz persönlichen Ansprüche festlegen und danach die Möglichkeiten miteinander vergleichen. Arbeitnehmer, die nicht über der Einkommensgrenze liegen, können sich ohnehin nur auf die gesetzliche Krankenversicherung verlassen.

 

Doch auch in diesem Fall gibt es natürlich Möglichkeiten, sich besser abzusichern. So kann der Versicherungsnehmer verschiedene Zusatzversicherungen abschließen, die selbstverständlich eigene Kosten verursachen. Für relativ wenig Geld im Monat werden von vielen Gesellschaften jedoch schon gute Leistungen geboten, sodass es sich lohnen kann, eine zusätzliche Versicherung in Betracht zu ziehen.

 

Die Gesellschaften und Beiträge für die private Krankenversicherung können unter anderem online verglichen werden. Jedoch gibt es auch viele Makler, die unabhängige Vergleiche anbieten. Wer sich bereits für eine Versicherungsgesellschaft entschieden hat, kann natürlich direkt die Chance nutzen, zu seinem persönlichen Ansprechpartner zu gehen und den Vertrag zu unterschreiben. Ein Vergleich kann sich im Übrigen auch bei den gesetzlichen Krankenversicherungen lohnen, denn auch dabei gibt es zahlreiche verschiedene Anbieter.

Neue Kommentare

    Archive